Aktuelles

Weihnachtsgrüße…

Die Weihnachtskarte wurde von Sylvia Fischer aus der 5b gestaltet und hat beim diesjährigen Wettbewerb den ersten Platz belegt.

Das ganze Team der Verbundschule Denzlingen wünscht Ihnen eine gesegnete und friedliche Weihnacht.

Genießen Sie die besinnliche Zeit und kommen Sie gut ins neue Jahr 2020.
> Mehr

SMV Hütte und Adventskalender

Auf der dreitägigen SMV Hütte am Schluchsee besprachen wir viele schulische Ideen, zum Beispiel eine Baumpflanzaktion und die SMV Hoodies.

Die Stimmung war gut und nach den Besprechungen konnte man frei über seine Zeit verfügen, am letzten Tag gab es ein geselliges Lagerfeuer, es waren schöne drei Tage. (Daniel Hofstetter 10c – Schülersprecher)

Das Jahresprogramm der SMV hat wieder einmal viel zu bieten und heute starteten wir mit einem unserer Highlights, dem alljährlichen Adventskalender.

Jeden Tag (außer Donnerstags) finden bunte, kreative Auftritte von Schülern statt. Nebenher werden Lose verkauft für eine Tombola, die ihren kompletten Erlös an die Kinderkrebshilfe Freiburg spenden wird. Wir freuen uns über jeden der uns dabei unterstützt.

Die SMV wünscht viel Freude mit dem Kalender und
> Mehr

Und wieder sind es 16 Schulsanitäter mehr!

Das Interesse und die Bereitschaft anderen zu helfen ist nach wie vor hoch im Kurs bei uns an der Verbundschule Denzlingen. Die letzten beiden Tage wurden nun zum dritten Mal, 16 Schüler aus den Klassen 5-10 zu Schulsanitätern ausgebildet. Stattgefunden hat der Kurs im Rettungszentrum Denzlingen, diese Räumlichkeiten werden uns jedes Jahr vom Ortsverein Denzlingen zur Verfügung gestellt.

Das unsere Schüler auch am Wochenende um 7Uhr aufstehen, um zu lernen wie man sich für andere Menschen, die in Not geraten sind, einsetzt ist ein sehr schönes Zeichen.

Vor allem die jüngeren Sanis beteiligten sich mit viel Energie und Eifer, dabei sind die Themen nicht immer einfach und so manches Fallbeispiel kann auch richtig anstrengend sein.

Es wurde sehr viel gelacht
> Mehr

Zeitzeugen an der Realschule – Aufklären durch Erzählen – Zdzislawa Wlodarczyk hat das KZ und das Ghetto überlebt

Regelmäßig erfahren Schüler der Realschule Denzlingen mit Hilfe von Zeitzeugen, welchen schmerzlichen Erfahrungen und und traumatischen Erlebnissen verschiedene Personen infolge der Nazi-Herrschaft im 2. Weltkrieg ausgesetzt waren. Bereits zum 6. Male hat die Geschichtslehrerin Julia Slisko in Zusammenarbeit mit dem Maximilian Kolbe Werk diesen Erfahrungsaustausch möglich gemacht. So erzählten in der vergangenen Woche Alodia Witaszek und Zdzislawa Wlodarczyk ihre Erfahrungen und Erlebnisse vor einer interessierten Schülergruppe aus dem 10. Schuljahr.


Zdzislawa Wlodarczyk wurde im August 1933 in der großpolnischen Stadt Kamiemiec geboren. Der Überfall auf Polen 1939, begleitet mit tieffliegenden deutschen Flugzeugen, Bombengetöse, toten Menschen und Tieren auf der Straße sind der damals 6-jährigen bis heute in Erinnerung geblieben. Auch die Erlebnisse im Warschauer Ghetto bis zur Deportation nach Auschwitz
> Mehr

Ein automatischer Defibrillator im Bildungszentrum

Bei 85 Prozent aller plötzlichen Herztode liegt anfangs ein Kammerflimmern vor. Diese elektrisch kreisende Erregung des Herzens kann ein Defibrillator unterbrechen. Beim Kammerflimmern wird der Körper nicht mit dem lebenswichtigen Sauerstoff versorgt und besonders die Unterversorgung im Gehirn kann zu massiven Schäden führen. Wichtig ist bei der Anwendung das schnelle Handeln.
AED hängt nun in der Teppichaula
Im Bildungszentrum, wo über 1000 Schüler unterrichtet werden, wurde nun auf Dringen von Mareike Kipper, die seit mehreren Jahren den Schulsanitätsdienst zusammen mit Susan Lieven leitet, ein Automatischer Externer Defibrillator (AED) installiert.


Hier leben nicht nur Kinder und Jugendliche, sondern auch Lehrer und Eltern gehen ein und aus. Deswegen kann ein solcher Defi, wie er im Volksmund auch genannt wird, Leben retten. Dennis
> Mehr

Datenschutz – ein Kunstprojekt der 10.Klassen der Realschule

Sehr geehrte Damen und Herrn, liebe Schülerinnen und Schüler,

bereits zum neunten Mal veranstaltet der Fachbereich Bildende Kunst an unserer Realschule eine Ausstellung, an der klassenübergreifend an einem gemeinsamen Projekt gearbeitet wurde. Datenschutz, ein Schlagwort, zugleich ein aktuelles Thema, das von besonderer gesellschaftlicher Brisanz ist, und das die Schülerinnen und Schüler im Kunstprojekt der 10. Klassen zum Gegenstand ihrer künstlerischen Auseinandersetzung gemacht haben.

„Was glaubt ihr eigentlich ist ein Künstler? Ein Narr, der wenn er Maler ist nur Augen hat? … Er ist im Gegenteil ein politisches Wesen, empfänglich für die bestürzenden, schmerzlichen oder beglückenden Ereignisse des Weltgeschehens … Nein, die Kunst ist nicht dazu da, Wohnungen zu verzieren. Sie ist eine Waffe des Angriffs und der Verteidigung.“ (Pablo
> Mehr