Aktuelles

Paris, je t’aime

Als erste Klasse unserer Schule fuhren wir am 9. April nach Paris. Drei vollgepackte Tage lagen vor uns. Als wir am Dienstag, etwa um 10:30 Uhr, mit dem ICE in Paris ankamen, waren wir alle perplex wie riesig die Stadt ist. Weit und breit Häuser, Museen und Kirchen wohin das Auge reicht und natürlich, nicht zu vergessen, die vielen Menschen. Anschließend sind wir mit der Métro zu unserem Hotel in Montmartre gefahren. Dann ging es in die Supermärkte und Bäckereien um uns mit Essen für den Tag einzudecken. Erneut ging es mit der Métro durch die Tunnel von Paris. Diesmal zur Pont Neuf, der ältesten Brücke von Paris. Durch kleine Präsentationen von Mitschülern erfuhren wir ein wenig mehr über die
> Mehr

Mathehütte auf dem Luginsland

Der Hinweg war kein leichter. Raus aus dem Frühling, rein in den Winter mit Schnee, Nebel und Minusgraden. Dazu die (lange) Anfahrt mit Zug und Bus und die (kurze) Wanderung bis zum Luginsland.

Doch das Wetter änderte sich schnell. Bei schönstem Winterwetter und traumhaften Schneebedingungen nutzen die Schüler der Klassen 10b und 10c die gemeinsame Zeit und bereiteten sich ausgiebig in der Hütte auf die Prüfung in Mathematik und Deutsch vor.

Vom 4. auf den 5. April fuhren die beiden 10. Klassen mit den Deutschlehrern Frau Slisko und Herr Löffler, sowie den beiden Mathelehrern Herr Weber und Herr Russ zum Landschulheim Luginsland am Schauinsland. Diese Zeitreise in eine andere Jahreszeit und handyempfangsfreie Zone nutzen die Schülerinnen und Schüler, laut ihrem
> Mehr

Prüfungshütte der 10d

Am 2. und 3. April war die Klasse 10d zur Prüfungsvorbereitung auf der Ramshalde in Breitnau. Über den Tag verteilt wurden drei intensive Lernphasen durchgeführt. Der Fachlehrer Herr Barth bot Mathematikunterricht an und Frau Straile Englisch.

Die Mahlzeiten wurden von den Schülerinnen und Schülern selbst zubereitet und der Abend wurde gemütlich vor dem Lagerfeuer verbracht. Am nächsten Tag ging es mittags nach einer abschließenden Lernphase mit dem Bus zurück Richtung Denzlingen. Für uns war dieses Angebot sehr hilfreich, da wir nochmal einige Tipps für die Prüfung mitnehmen konnten.

Ein herzliches Dankeschön geht dabei nochmal an Frau Straile und Herrn Barth, dass sie einen Teil ihrer Freizeit für uns geopfert haben. Marie, Pia, Luca, Nikolas – Klasse 10d
> Mehr

Boys und Girls Day

Das Grundkonzept des „Boys und Girls Day“ ist, dass Kinder und Jugendliche für einen Tag in einen Beruf ihrer Wahl hineinschauen und mehr darüber erfahren können.

Dabei ist das Ziel, dass Jungen für diesen Tag Berufe erkunden welche normalerweise eher von Frauen ausgeübt werden und umgekehrt. Damit soll das Klischee aufgebrochen werden, dass Frauen meist in der Pflege bzw. in sozialen Berufen tätig sind und Männer als Handwerker oder im Büro beschäftigt werden. Obwohl diese Veranstaltung keine Pflicht ist, nehmen jährlich tausende deutsche Jugendliche mit Freude daran teil. Auch an unserer Schule nutzen zahlreiche Schülerinnen und Schüler der Klasse 5-7 dieses Angebot. So darf man Ende März für einen ganzen Tag in den Beruf hinein schnuppern, für den man sich
> Mehr

Unsere Schule wird grüner

Für die Anschaffung schöner Pflanzen für unseren zukünftigen Unterstufentrakt hat uns die Firma SAUTER freundlicherweise mit einem Spendenbetrag unterstützt.

Unsere Schülerinnen und Schüler werden sich dort sicher sehr wohl fühlen. Vielen Dank dafür.
> Mehr

„Viele Eindrücke aus einem zerstörten Land“

Besuch von zwei Geflüchteten an der Realschule am Mauracher Berg.

Am Montag, den 4.Februar 2019, besuchten uns Khaled Alsaleh und Louay Hindi, zwei Geflüchtete aus Syrien an unserer Schule in Denzlingen.

Die Klassen 10b und 10d mit unseren Klassenlehrern Anke Straile und Michael Löffler erwarteten unsere Besucher im Klassenzimmer, Herr Barth hielt eine kurze Einführung. Anschließend sprachen die beiden über Syrien und ihre Flucht. Sie gaben uns viele Einblicke von Syrien, erzählten von ihrer Arbeit, den Schulen und den Universitäten, allgemein ihrer Heimat, die durch den Krieg nicht mehr das ist, was sie einmal war.

Für uns ist es unvorstellbar, wie grausam Krieg ist, wie schlimm es sein muss seine Heimat zu verlassen, sein Leben hinter sich zu lassen und
> Mehr

Auf die Bretter, fertig, loooos!

Einen wundervollen Ski- und Snowboardtag erlebten unsere Schülerinnen und Schüler von Klassenstufe 7 bis Klassenstufe 10 am Mittwoch, den 27.02.2019. Bei bestem Sonnenschein und toller Stimmung ging es morgens im voll besetzten und beladenen Bus Richtung Feldberg.

Dort konnten die 46 Schülerinnen und Schüler und die 7 begleitenden Lehrkräfte ihr fahrerisches Können auf nicht ganz leeren Pisten unter Beweis stellen. Nach unserer Mittagspause auf der Emmendinger Hütte ging es nochmal 2 Stunden auf die Piste, wo man sogar Leute im T-Shirt fahren sah. Wieder am Bus angekommen, verabschiedeten wir uns mit einem Gruppenfoto vom Feldberg und alle traten doch sehr erschöpft wieder die Heimreise an.

Alles in allem blicken wir auf einen ereignisreichen, spaßigen und sportlichen Tag zurück, an dem
> Mehr

Narri Narro, Narri NARRO, NARRI NARRO!!!!!

Großes, buntes, fröhliches Narrentreiben bei uns an der Schule, es war ein hervorragender Start in die Sommer- ach nein…. – (auch wenn das Wetter sich fast so anfühlt) FASNACHTSFERIEN natürlich! Die SMV ist absolut zufrieden mit dem „Fasnachtstreiben“ und möchte einfach lieber Bilder sprechen lassen:


> Mehr

Ausflug zur Verbraucherzentrale

Die siebten Klassen haben im Rahmen des WBS-Unterrichts die Verbraucherzentrale in Freiburg besucht. Dort hat uns Frau Waidele in Empfang genommen und uns unter anderem eine Powerpoint-Präsentation vorgetragen, in der sie uns über die Aufgaben der Verbraucherzentrale informiert hat, wie zum Beispiel die Beratung bei Unklarheit für Bestellungen im Internet oder wenn man in eine Abo-Falle verwickelt ist. In diesen und vielen weiteren Fällen kann die Verbraucherzentrale weiterhelfen . Zudem haben wir etwas über den Grundpreis gelernt.

Das sollte dazu dienen, dass wir bei Mengen Angaben nicht immer nur auf den ausgezeichneten Preis schauen und dabei vergessen, dass es im Vergleich unterschiedlich viel wiegen könnte und das eine Produkt teurer ist als das andere. Am Ende der Präsentation haben wir
> Mehr

Deine Chance in der Metall- und Elektroindustrie

Der Info-Truck der Metall- und Elektroindustrie zu Besuch an unserer Schule am 19. Februar.

Nach einer kurzen Einführungsrunde zum Thema Berufsorientierung über Wünsche, Neigungen, Begabungen und Erwartungen begann die Erkundung des ME Trucks mit einem Einführungsfilm zum Thema.

An unterschiedlichen Stationen lösten die Schülerinnen und Schüler aller 8. Klassen Aufgaben aus den Bereichen der Metall- und Elektroindustrie. Die sehr ansprechend gestalteten Stationen forderten die Schülerinnen und Schüler auf, im Team verschiedene Aufgaben zu lösen.

Dieser handlungsorientierte Umgang ermöglicht den Schülerinnen und Schülern Perspektiven für ihren berufliche Zukunft zu entwickeln.


> Mehr