Boys und Girls Day

Das Grundkonzept des „Boys und Girls Day“ ist, dass Kinder und Jugendliche für einen Tag in einen Beruf ihrer Wahl hineinschauen und mehr darüber erfahren können.

Dabei ist das Ziel, dass Jungen für diesen Tag Berufe erkunden welche normalerweise eher von Frauen ausgeübt werden und umgekehrt. Damit soll das Klischee aufgebrochen werden, dass Frauen meist in der Pflege bzw. in sozialen Berufen tätig sind und Männer als Handwerker oder im Büro beschäftigt werden. Obwohl diese Veranstaltung keine Pflicht ist, nehmen jährlich tausende deutsche Jugendliche mit Freude daran teil. Auch an unserer Schule nutzen zahlreiche Schülerinnen und Schüler der Klasse 5-7 dieses Angebot. So darf man Ende März für einen ganzen Tag in den Beruf hinein schnuppern, für den man sich die Wochen zuvor entschieden hat. In dieser Zeit kann sie oder er lernen, was der Beruf für Aufgaben und Arbeiten mit sich bringt. Dabei darf man natürlich auch selbst mit anpacken und somit spüren wie es sich anfühlt diesen Beruf auszuüben. Meist müssen die Jugendlichen, welche daran teilnehmen, in der darauffolgenden Deutschstunde oder als Hausaufgabe einen kleinen Bericht darüber schreiben wie es in ihrem Beruf war und ob sie sich nun vorstellen können diesen Beruf später auszuüben. Insgesamt ist der Boys und Girls Day jedes Jahr eine sehr schöne Veranstaltung, bei der man nebenbei eine kleine Vorstellung bekommt in welche berufliche Richtung man später einmal gehen will und welche schulische Richtung man jetzt schon einschlagen sollte.

Und nebenbei macht der Tag auch großen Spaß!

Louis Basmaison, Klasse 7d