Besuch der ehemaligen Realschüler

Am 14.12.2020 besuchten drei ehemalige Schülerinnen und Schüler unserer Schule die Klassenstufen 9, um uns von ihren Berufswegen zu erzählen und zu berichten, wie es für sie nach dem Schulabschluss hier an der Ruth-Cohn-Verbundschule weitergegangen ist.

Jutta (19) ist beim GirlsDay in eine KFZ Werkstatt gegangen. Sie hat danach mit einer Berufsberatung gesprochen und dadurch herausgefunden was ihr am meisten Spaß macht. Sie hat sofort eine Bewerbung an eine KFZ Werkstatt geschrieben und wurde darauf bei Schmolck in Emmendingen angenommen, um dort ihre Ausbildung zu beginnen.

Gerrit (19) hat uns berichtet, dass er keinen so guten Realschulabschluss hatte. Trotzdem hat er eine gute Ausbildungsstelle bekommen und seit Juli 2020 ausgelernt. Sein Beruf besteht darin Prothesen zu bauen. Ab März 2021
> Mehr

Die Ausbildungsbotschafter zu Besuch in der Ruth-Cohn-Schule

Im Dezember 2020 kamen drei Schulabgänger Sabrina (24 Jahre), David (22 Jahre) und Mark (25 Jahre) in die 9.Klassen der Ruth-Cohn-Schule, um im Rahmen der Berufsorientierung mögliche Wege nach der Mittleren Reife vorzustellen.

Sabrina stellte den Beruf Medienkauffrau vor. In diesem Beruf kann man z.B. bei der Badischen Zeitung arbeiten. Sabrina hat die Mittlere Reife, das Abitur, eine Ausbildung und ein Studium abgeschlossen. Sie kann dort eigene Projekte zugewiesen bekommen und diese durchführen. Man sollte in diesem Beruf leistungsbereit, selbstbewusst und teamfähig sein, erklärte uns Sabrina.

David hat den Beruf Industriemechaniker gewählt. Er arbeitet bei der Firma HOCH in Denzlingen und stellt dort Metallteile her.

Mark stellte den Beruf Elektriker vor. Nach der Mittleren Reife machte er ein soziales Jahr,
> Mehr

SMV-moodle-Adventskalender

Unsere SMV ist in diesem Jahr auch wieder mit einem Adventskalender aktiv. Natürlich nicht in altbekannter Form mit Auftritten in der Aula, sondern in digitaler Form mit „Türchen“ in unserer Lernplattform.

Somit startet jeder Schultag mit einer kleinen Überraschung, von Stop-Motion- Filmen, oder Weihnachtswitzen über Tänze oder musikalischen Beiträgen findet sich alles von den Schülern selbst produziert hinter jedem „Türchen“.

Heute war zudem Nikoläuse bei uns in der Schule – dieser steckte jedem Kind, dass einen halbwegs geputzten Schuh vor das Klassenzimmer stellte, eine kleine Überraschung in den Schuh.

Unsere Nikoläuse waren bei dieser Aktion, über das Tragen einer Maske, gar nicht unglücklich ☺
> Mehr

Jugendgemeinderat zu Besuch in der R7a

Am 06.11.2020 war der Jugendgemeinderat aus Denzlingen bei uns in der R7a zu Besuch. Sie haben sich und das was sie machen vorgestellt.

JGR: Was ist das?

Der JGR (Jugendgemeinderat) ist eine Zusammenkunft von Jugendlichen von 14 bis 20 Jahren, die versuchen Ihre Gemeinde ,,jugendfreundlicher‘‘ zu gestalten, den Jugendlichen die Politik näher zu bringen, den Jugendlichen mehr Gehör und Gewicht zu verschaffen.

Der JGR hat 10 Sitze, die sich wie folgt zusammensetzen:

Ruth-Cohn-Verbundschule – Werkrealschule (1 Mitglied)

Ruth-Cohn-Verbundschule – Realschule (2 Mitglieder)

Erasmus – Gymnasium (3 Mitglieder)

Freie Liste (4 Mitglieder). In dieser sind alle diejenigen Jugendlichen aufgeführt, die zwar ihren Wohnsitz in Denzlingen haben, die aber keine Denzlinger Schule besuchen). Gewählt wird alle 2 Jahre.

Der JGR hat auch
> Mehr

JOB-Start-Börse – geht auch virtuell!

Die für den 23. November geplante Job-Start-Börse wurde wegen Corona abgesagt.

Als Ersatz gab es dann die virituelle Job-Start-Börse. Die virituelle Job-Start-Börse erreicht man unter https://bz-medien.expo-ip.com/stand/1093. Über diesen Link kommen interessierte Schülerinnen und Schüler zu den Ausstellern. Die dort verfügbaren Aussteller sind zum Teil Partner der Ruth Cohn Schule und sehr interessiert an Auszubildenden. Unter ihnen sind Unternehmen aus vielen verschiedenen Branchen. Wenn man auf einer der Firmen klickt, kommt man zu einem Aussteller.

Bei diesen Ausstellern gibt es Links zu den Webseiten der Unternehmen und zu Videos der Unternehmen.

Man kann sich für das Praktikum und für spätere Berufe Tipps und Ideen holen.

Philip Kuderer, 9b
> Mehr

Abschlussfeier mal anders…

Am 24. Juli fand die diesjährige Abschlussfeier in einem coronabedingten neuen Format statt. Jede Klasse bekam ihre eigene persönliche und dadurch sehr familiäre Abschlussfeier unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln. Somit wurden die Klassen und ihre Begleitpersonen im Stundenabstand eingeladen und dann wurde jeweils für 1 Stunde Abschluss gefeiert.

Ort des Geschehens war die Aula des Bildungszentrums. Jeder Schüler durfte von lediglich zwei Personen begleitet werden. Die Feier wurde von den Teilnehmern sehr positiv aufgenommen.

Die Preisträger der einzelnen Klassen:

Franka Bick R10a, Marcellino Saadeh R10a
Vanessa Stehle R10b, Emelie Müller R10b, Clara Stahl R10b, Nadine Rombach R10b, Alina Springweiler R10b, Jana Wolfsperger R10b.
Denisa Balic R10c, Antonia Flamm R10c, Melanie Rombach R10c
Til Suter R10d, Nico Schink R10d, Bührer

> Mehr

„Sag uns was dich bewegt“

Das war das Motto der ersten virtuellen Kreisjugendkonferenz, die am 10.Juli 2020 stattfand. Von 13:30 Uhr bis 17:00 Uhr hatten wir Jugendlichen die Chance unsere Ideen einzubringen, und mit Politikerinnen wie Alexander Schoch (Grüne); Barbara Schuler (Grüne); Rüdiger Tonojan (Grüne); Heinz Rudolf Hagenacker (CDU); Hannelore Reinbold Mench (Freie Wähler); Marion Gentges (CDU); Pia Lach (SPD); Willi Kieninger (SPD); Joachim Saar (CDU); Felix Fischer (FDP); Sabine Wölfe (SPD) und Landtags-Vizepräsidentin Sabine Kurtz zu diskutieren. Alle 24 Jugendliche waren von Anfang bis Ende via Zoom mit dabei und tauschten motiviert und offen ihre Meinungen aus. Nach der Begrüßung durch Landrat Hanno Hurt und Florian Müller, welche beide zum Vorbereitungsteam gehörten, wurde eine umfangreiche PowerPoint Präsentation über den Landkreis vorgestellt. Anschließend sind
> Mehr

Ruth-Cohn-Schule ist der neue Name der Verbundschule

Im Rahmen einer kleinen, der momentanen Pandemie-Lage geschuldeten Feier, erfolgte am Dienstag, den 14.Juli 2020, die offizielle Namensgebung der Verbundschule im Bildungszentrum in die „Ruth Cohn Schule“.

Auf der Suche nach einem passenden Namen für den Schulverbund schloss sich der Schulträger dem Vorschlag des Lehrerkollegiums an und stimmte zu. Vertreter der drei Schulen, Gemeinderäte des Gemeindeverwaltungsverbandes, Bürgermeister Hollemann sowie an der Namensgebung involvierte Lehrkräfte, Elternvertreter, Sekretärinnen und Hausmeister sowie zwei Vertreterinnen des Ruth Cohn Institutes nahmen an der kleinen Feier im Freien teil.

Nach der Begrüßung durch den Realschulleiter Tobias Barth zeigte sich Denzlingens Bürgermeister Markus Hollemann sehr erfreut über die „gelungene Namensfindung“, die für die Schule sehr passend sei. Neben der Diskussion der baulichen Fakten, der Räume und der
> Mehr