Stifte machen Mädchen stark!

Stifte recyceln und zugleich 200 syrischen Mädchen in einem Flüchtlingscamp im Libanon Schulunterricht ermöglichen.

Ein überwältigender Erfolg: „Stifte machen Mädchen stark“ ist beendet

Liebe fleißige Stiftesammler*innen!
Wir sind überwältigt von der riesigen Beteiligung und der Begeisterung, mit der unsere Aktion „Stifte machen Mädchen stark“ unterstützt wurde. Sie sind / Ihr seid GROSSARTIG!
Hier einige Zahlen aus den vergangenen Monaten:

  • Für jeden Stift gab es einen Cent – mit diesem Geld unterstützt der Weltgebetstag syrische Mädchen im Libanon.
  • Über 30 Tonnen eingeschickte leere Stifte
  • 21 Monate wurde gesammelt.
  • Mehr als 2.500 Sammelstellen.
  • Die Aktion verbindet Mädchenbildung und Umweltschutz und kam so gut an, dass etliche Gemeinden zusätzliche Spenden einsammelten.
  • Mit Spenden und Stiften konnte die Projektsumme von 33.000 Euro für

> Mehr

Plastination“ = Faszination

Heute gab es für die Klassen 7c und 7d wirklich ganz besonders „echten“ Biologieunterricht.

Wir besuchten mit den beiden Klassen die „Körperwelten“ – Ausstellung, welche derzeit in Freiburg zu Gast ist. Im Vorfeld wurden die Schüler gut auf diesen besonderen Ausflug vorbereitet und fast alle Kinder waren freudig gespannt.

Die „Plastinate“ waren wirklich faszinierend und die Frage: „Ist das wirklich echt?“, wurde immer wieder gestellt und zwar aus Begeisterung und Interesse. Nach dem Besuch fand es niemand abschreckend oder menschenunwürdig.

Die Körper wurden viel mehr als Kunstwerke betrachten und selbst Schüler, die sich nicht so sicher waren, ob sie sich alles ansehen können, haben sich hinterher gefreut mal alle Organe, Muskeln und das Skelett in natura zu sehen und nicht
> Mehr

Girls Day 2019 bei pgk – eine gute Erfahrung

Am 28. März 2019 durfte ich von 9.00 -15.00 Uhr, einen kleinen Einblick in das Betriebsleben des Unternehmens pgk gewinnen.

Ich war mit noch vier anderen Mädchen in dem Unternehmen, die allerdings schon alle in der achten Klasse waren. Das war aber nicht schlimm für mich.

pgk unternimmt kritische Software, für mittelständische und große
Unternehmen, in ganz Deutschland und in der Schweiz. Ihre Mission ist es, mit neusten Technologien sowie Fachwissen, Erfahrung und Qualität passgenaue Business-Critical-Software zu entwickeln. Sie haben neben ihrem Unternehmen auch viele Kunden z.b. Sick, ZDF u.v.m.

Es sind an die 40 Mitarbeiter und es gibt 4 Studenten. Ansprechpartner sind Patrick Lorenz (Geschäftsführer und Gründer), Andrea Riessle, Janine Pfannenschmidt und Tamara Hofacker. Andrea Riessle, ist im Projekt
> Mehr

Von Harry Potter, über hungrige Spatzen, zu den Babyziegen

Unsere Klasse 5c hat in den letzten Tagen viel erlebt.

Es gab einen spannenden Besuch in der Mediathek in Denzlingen alles unter dem Motto des beliebten Zauberers Harry Potter.

Die Kinder durften tolle Aufgaben lösen und sogar Zauberschach spielen.

Ein paar Tage später ging es bei regnerischem Wetter in den Zoo nach Karlsruhe. Das Wetter hat den Spaß aber keinesfalls gemindert und die Schüler fragten auf der Rückfahrt „ Können wir das nicht jeden Tag machen?“ Die Klasse hat sich vorbildlich benommen und gezeigt was für ein großes Interesse und welche Neugier sie an der Natur und Tieren haben.

Und gleich gingen die Abenteuer weiter, denn da besuchte uns das Theater „Maskara“ in der Schule. Eine tolle Aufführung, die durch
> Mehr

Landtagsabgeordnete stellen sich den Fragen der Schüler

Am Freitag vor den Osterferien fand im Bildungszentrum der Tag der Politik statt. Hierzu hatten der Jugendgemeinderat und die SMV der drei Schulen, sowie die Landtagsabgeordneten aller Fraktionen eingeladen. Anwesend waren Sabine Wölfle (SPD), Jürgen Keck (FDP), Alexander Schoch ( Grüne) und Stephan Wintermeier ( Referent der CDU Landtagsabgeordneten Marion Gentges). Die AFD hatte abgesagt.

Im Vorfeld der Veranstaltung waren im Gemeinschaftskunde Unterricht ab Klasse neun, Fragen erarbeitet worden. Eine Gruppe, bestehend aus den Schulsprechern aller Schulen, Mitgliedern des Jugendgemeinderats und einigen Gemeinschaftskundelehrern, sortierten und strukturierten die Fragen.

Zu Beginn der Veranstaltung dankte Bürgermeister Markus Hollemann den Politiker und allen, die zur Durchführung der Veranstaltung beigetragen hatten. Danach übernahmen die Moderatoren  Benedikt C. Falk und Leon Pieper (beide Erasmus Gymnasium)
> Mehr

Paris, je t’aime

Als erste Klasse unserer Schule fuhren wir am 9. April nach Paris. Drei vollgepackte Tage lagen vor uns. Als wir am Dienstag, etwa um 10:30 Uhr, mit dem ICE in Paris ankamen, waren wir alle perplex wie riesig die Stadt ist. Weit und breit Häuser, Museen und Kirchen wohin das Auge reicht und natürlich, nicht zu vergessen, die vielen Menschen. Anschließend sind wir mit der Métro zu unserem Hotel in Montmartre gefahren. Dann ging es in die Supermärkte und Bäckereien um uns mit Essen für den Tag einzudecken. Erneut ging es mit der Métro durch die Tunnel von Paris. Diesmal zur Pont Neuf, der ältesten Brücke von Paris. Durch kleine Präsentationen von Mitschülern erfuhren wir ein wenig mehr über die
> Mehr

Mathehütte auf dem Luginsland

Der Hinweg war kein leichter. Raus aus dem Frühling, rein in den Winter mit Schnee, Nebel und Minusgraden. Dazu die (lange) Anfahrt mit Zug und Bus und die (kurze) Wanderung bis zum Luginsland.

Doch das Wetter änderte sich schnell. Bei schönstem Winterwetter und traumhaften Schneebedingungen nutzen die Schüler der Klassen 10b und 10c die gemeinsame Zeit und bereiteten sich ausgiebig in der Hütte auf die Prüfung in Mathematik und Deutsch vor.

Vom 4. auf den 5. April fuhren die beiden 10. Klassen mit den Deutschlehrern Frau Slisko und Herr Löffler, sowie den beiden Mathelehrern Herr Weber und Herr Russ zum Landschulheim Luginsland am Schauinsland. Diese Zeitreise in eine andere Jahreszeit und handyempfangsfreie Zone nutzen die Schülerinnen und Schüler, laut ihrem
> Mehr

Prüfungshütte der 10d

Am 2. und 3. April war die Klasse 10d zur Prüfungsvorbereitung auf der Ramshalde in Breitnau. Über den Tag verteilt wurden drei intensive Lernphasen durchgeführt. Der Fachlehrer Herr Barth bot Mathematikunterricht an und Frau Straile Englisch.

Die Mahlzeiten wurden von den Schülerinnen und Schülern selbst zubereitet und der Abend wurde gemütlich vor dem Lagerfeuer verbracht. Am nächsten Tag ging es mittags nach einer abschließenden Lernphase mit dem Bus zurück Richtung Denzlingen. Für uns war dieses Angebot sehr hilfreich, da wir nochmal einige Tipps für die Prüfung mitnehmen konnten.

Ein herzliches Dankeschön geht dabei nochmal an Frau Straile und Herrn Barth, dass sie einen Teil ihrer Freizeit für uns geopfert haben. Marie, Pia, Luca, Nikolas – Klasse 10d
> Mehr

Boys und Girls Day

Das Grundkonzept des „Boys und Girls Day“ ist, dass Kinder und Jugendliche für einen Tag in einen Beruf ihrer Wahl hineinschauen und mehr darüber erfahren können.

Dabei ist das Ziel, dass Jungen für diesen Tag Berufe erkunden welche normalerweise eher von Frauen ausgeübt werden und umgekehrt. Damit soll das Klischee aufgebrochen werden, dass Frauen meist in der Pflege bzw. in sozialen Berufen tätig sind und Männer als Handwerker oder im Büro beschäftigt werden. Obwohl diese Veranstaltung keine Pflicht ist, nehmen jährlich tausende deutsche Jugendliche mit Freude daran teil. Auch an unserer Schule nutzen zahlreiche Schülerinnen und Schüler der Klasse 5-7 dieses Angebot. So darf man Ende März für einen ganzen Tag in den Beruf hinein schnuppern, für den man sich
> Mehr