„Sag uns was dich bewegt“

Das war das Motto der ersten virtuellen Kreisjugendkonferenz, die am 10.Juli 2020 stattfand. Von 13:30 Uhr bis 17:00 Uhr hatten wir Jugendlichen die Chance unsere Ideen einzubringen, und mit Politikerinnen wie Alexander Schoch (Grüne); Barbara Schuler (Grüne); Rüdiger Tonojan (Grüne); Heinz Rudolf Hagenacker (CDU); Hannelore Reinbold Mench (Freie Wähler); Marion Gentges (CDU); Pia Lach (SPD); Willi Kieninger (SPD); Joachim Saar (CDU); Felix Fischer (FDP); Sabine Wölfe (SPD) und Landtags-Vizepräsidentin Sabine Kurtz zu diskutieren. Alle 24 Jugendliche waren von Anfang bis Ende via Zoom mit dabei und tauschten motiviert und offen ihre Meinungen aus. Nach der Begrüßung durch Landrat Hanno Hurt und Florian Müller, welche beide zum Vorbereitungsteam gehörten, wurde eine umfangreiche PowerPoint Präsentation über den Landkreis vorgestellt. Anschließend sind wir in die verschiedenen Gruppenräume gewechselt. Die Themengruppen, für die man schon bei der Anmeldung Interesse zeigen konnte, waren: Bildung und Schule; soziales Miteinander und Zusammenleben; Politik und Beteiligung; Klimaschutz und Mobilität. Dort konnten wir 1,5 Stunden gemeinsam Ideen sammeln und uns überlegen was wir junge Menschen den Politikerinnen sagen wollen. Es wurde sich lange darüber unterhalten wie die Aufklärung zum
Thema Klimaschutz an unseren Schulen ist. Dass jeder von uns auf eine andere Schule geht, hat alles noch interessanter gemacht. Auch der ÖPNV war ein großes Gesprächsthema. Mit Respektvollem Umgang hörten alle Teilnehmer einander zu und ließen sich ausreden. Nach einer 10-minütigen Pause, kamen um 15:30 Uhr die Politikerinnen zu den jeweiligen Gruppen
dazu. Diesen stellten wir mit Überzeugung unsere Ideen vor. Jede*r einzelne von ihnen zeigte großes Interesse an unseren neuen Gedanken. Dass wir Jugendliche ernst genommen wurden und die Erwachsenen uns zeigten, dass ihnen unsere Meinung wichtig ist, hat uns motiviert und mutig
gemacht.


Danach sind alle zurück in die virtuelle Lobby zum Abschlussplenum. Jede Gruppe berichtete kurz über ihre Ergebnisse. Auch die Kreistagsabgeordneten gaben Rückmeldung dazu, was sie aus den
Gesprächen mit uns mitnehmen. Wir bedankten uns für diese Möglichkeit gehört zu werden, und die tollen Diskussionen. Ein besonderer Dank geht an Udo Wenzel der das alles möglich machte. Und an alle anderen des Vorbereitungsteams, von denen diese Konferenz seit Monaten geplant wurde.


Bei einigen Jungen Menschen wurde hierdurch Interesse an der Politik geweckt. Wie wir alle wissen lässt sich das persönliche Miteinander durch nichts ersetzen, doch so war trotz des Corona Virus, die erste virtuelle JuKo ein großer Erfolg.
Alle die weiterhin am Ball bleiben, sind auch am Montag den 27.07.2020 von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr bei einem persönlichen Treffen in Emmendingen dabei.


Julie Nübling, SMV