IgeL

Um auf die zunehmenden unterschiedlichen Lernvoraussetzungen der Schülerinnen und Schüler zu reagieren haben wir das Konzept des Individuell gestalteten Lernens (IgeL) in den Klassenstufen 5 und 6 eingeführt. Ziel ist es, die Schülerinnen und Schüler auf ihrem jeweiligen Niveau zu fördern und niveaubezogene Lernsituationen zu schaffen.

Der Grundgedanke des Individuell gestalteten Lernens (IgeL) an unserer Schule besteht darin, dass die Schülerinnen und Schüler in einem Teil der Kernfachstunden Deutsch, Mathematik und Englisch durch differenzierende und kooperative Aufgaben, vielfältige Inhalte in vorgegebener Reihenfolge bearbeiten und dabei die Möglichkeit erfahren in ihrem Tempo zu lernen, um dadurch gemeinsame und verschiedene (Niveaustufen) Ziele zu erreichen.

Die Schülerinnen und Schüler arbeiten mit sogenannten Igel-Bögen. Die Igel-Bögen enthalten Aufgaben in unterschiedlichen Niveaustufen, die von den Lernenden selbstständig kontrolliert werden.

Dem Individuell gestalteten Lernen (IgeL) geht ein gemeinsamer Unterricht im Klassenverband voraus, in dem in die jeweiligen Themengebiete eingeführt wird und auch die Klassenarbeiten geschrieben werden.

Das Individuell gestaltete Lernen (IgeL) umfasst 4 sogenannte IgeL-Stunden pro Woche im Vormittagsunterricht in der Klassenstufen 5 und 6. Damit werden in den Hauptfächern Deutsch, Mathematik und Englisch je 3 Stunden im Klassenverband und 4 Stunden als Individuell gestaltetes Lernen (IgeL) genutzt.

In den IgeL-Stunden werden zusätzlich Fachlehrer eingesetzt um Hilfestellung und Impulse geben können. Die Möblierung der Klassenräume und Flure wurde entsprechend gestaltet.

Einheitlich eingeübte Regeln und Orientierungshilfen (Ordner, Schränke, Mappen, Hefte, Rückmeldebögen für die Beratung und Begleitung durch die Lehrer) dienen den Schülerinnen und Schülern als Struktur.

Jede Schülerin und jeder Schüler hat eine Lehrkraft als Betreuer/Begleiter, der die Schüler berät und unterstützt und den Blick auf die überfachlichen Kompetenzen richtet. (Arbeitsverhalten, Vollständigkeit, Eigeninitiative,..)

In Klassenstufe 5 und 6 wird darüber hinaus ein Stützkurs – Intensiv (Deutsch) für Schülerinnen und Schüler angeboten, die besondere Defizite im Lesen und Schreiben aufweisen. (Lernstandserhebung 5)

Konzept IgeL.