SE – Erfahrungsbericht

Wahrscheinlich wollt ihr wissen, was wir bei unserem Praktikum im SE gemacht und welche Erfahrungen wir gesammelt haben.
Wir geben euch ein paar Tipps, die euch hoffentlich helfen werden: Also am besten sucht ihr euch den Platz, an dem Tag, an dem ihr von dem Projekt informiert werdet. Falls ihr nicht schnell genug seid, dann müsst ihr nehmen was übrig bleibt und das ist meistens nicht so schön, im Gegensatz zu dem wo ihr eigentlich hin wolltet.
Wenn ihr mal nichts findet verzweifelt nicht gleich, sondern geht als Anlaufstelle zum Rathaus oder zum örtlichen Pfarrer. Wenn ihr euch jetzt fragt was der Pfarrer mit eurem Projekt zu tun hat? Der Pfarrer ist im Bereich Soziales bestens im Bilde. Er arbeitet sehr viel mit sozialen Einrichtungen zusammen und weiß auch sehr viel darüber. Ansonsten könnt ihr aber auch eure Eltern oder andere fragen die darüber Bescheid wissen.
Am besten geht ihr jede Woche 2-3 Stunden zum SE, dann seid ihr recht schnell fertig und habt auch noch genug Zeit für den Bericht.

·Wo finde ich eine SE-Stelle?
Das Soziale Engagement kann man vielerorts ableisten. Zum Beispiel in Kindergärten, Altersheimen, Kindertagesstätten und anderen öffentlichen Einrichtungen. Aber auch in Vereinen die Kleinkindergruppen haben z.B. in einem Fußballverein.
Hier gibt es auch ein Verzeichnis mit ein paar möglichen Stellen.
-> Zur Adressliste

·Wie bewirbt man sich?
Bei uns war es meist so, dass wir persönlich zu unserer bereits ausgesuchten Stelle gingen und dort anfragten, ob wir hier unsere SE-Stunden ableisten könnten. Aber viele riefen auch per Telefon an – schriftliche Bewerbungen gab es keine.

·Wann sollte ich mich bewerben?
Generell so früh wie möglich. Hier gilt: Wer zu spät kommt, verpasst das Beste.
Das stimmt wirklich. Denn wer lange mit der Anfrage wartet, bekommt am Ende nur noch die übriggebliebenen Stellen, die dann meist nicht so gut sind.

·Was muss ich beim SE überhaupt machen?
Das SE dient dazu sich sozial und unentgeltlich zu engagieren. 40 Stunden sollten die Schüler der 8. Klassenstufe abei ihrer Stelle helfen. Was man genau machen muss, hängt von der Stelle ab. Im Altersheim kann man bei den Malzeiten Essen verteilen, etc.. Im Kindergarten muss man eher die Kinder beschäftigen und mit ihnen spielen oder etwas vorlesen.
Am besten geht ihr jede Woche 2-3 Stunden zum SE dann seid ihr sehr schnell fertig und habt auch noch genug Zeit für den Bericht.

Falls ihr nicht wisst wie ihr euren Bericht schreiben sollt findet ihr hier Hilfe
-> Zum SE-Bericht