SMV der Verbundschule überreicht einen Scheck an die Krebshilfe

Unterstützung für das neue Elternhaus-Erfolgreicher Adventskalender ermöglicht großzügige Spende.

Schon zur Tradition geworden ist der Adventskalender am Bildungszentrum, den die SMV der Verbundschule jedes Jahr im Dezember durchführt. Mehrere Aktionen und vor allem Spenden ermöglichten auch in diesem Jahr einen Überschuss von 650€, welcher an die Kinderkrebsklinik gespendet wurde.
So konnte Claus Geppert, Geschäftsführer des Fördervereins für krebskranke Kinder, wiederum einen Scheck über 650 € entgegennehmen.

Ganz im Mittelpunkt des Interesses steht momentan der Neubau eines Elternhauses neben der neu entstehenden Kinderklinik in Freiburg. Es soll statt 73 dann über 100 Betten verfügen und moderner und zeitgemäßer ausgestattet sein. Hier übernachten Eltern solange ihre Kinder therapiert werden. Zusätzlich ermöglicht der Förderverein sozialrechtliche Beratung und Unterstützung und finanzielle Hilfe, er richtet eine Geschwisterspielstube ein und begleitet verwaiste Eltern im schlimmsten Fall.
Um den Förderverein zu unterstützen, haben sich Schüler und Lehrer mächtig ins Zeug gelegt. So findet wie gehabt im Dezember jeden Tag in der ersten großen Pause in der Aula eine Vorstellung einer Klasse oder einer Gruppe statt. Gleichzeitig verkauft die SMV Lose für eine Tombola, deren Gewinne alle aus Spenden stammen. Die zwei Hauptpreise beinhalteten jeweils einen Einkaufsgutschein über 50€. Moderiert wurden die Auftritte in der Aula, die sich einer übergroßen Beliebtheit erfreuen, von den beiden Schülersprechern Amelie May und Daniel Hofstetter. Selbstverständlich waren am letzten Schultag vor den Ferien auch die Lehrer mit einem vielseitigen Auftritt zu sehen. Die beiden Verbindungslehrer Mareike Kipper und Valentin Winkler freuten sich darüber, dass die Spendenbereitschaft in den letzten Jahren nicht stagnierte, sondern eher zugenommen hat.