Zeitzeugen in Klasse 10

Am Montag den 14.11.2016 erlebten die Schüler der 10. Klasse ihren Geschichtsunterricht auf ganz andere Weise. Vier Zeitzeugen, die unter der nationalsozialistischen Diktatur litten, erzählten ihre persönlichen Lebensgeschichten an unserer Schule. Die Schule begrüßte dazu Vera Werberová, Dr. Michaela Vidláková, Fania Brancovskaja und Julijana Zarchi, sowie die ehrenamtlichen Mitarbeiter vom Maximilian-Kolbe-Werk. Bereits seit 3 Jahren findet dieses Projekt in enger Zusammenarbeit mit dem Maximilian-Kolbe-Werk an unserer Schule statt. Es ist sehr wichtig, denn es dient der Erinnerung und soll durch diese Art der Begegnung die Schüler zur Empathie befähigen und für Toleranz und Frieden sensibilisieren.

Nach den eindrücklichen Vorträgen der Zeitzeuginnen, hatten die Schüler Gelegenheit, Fragen zu stellen. Im Unterricht anschließend folgte dann eine ausführliche Nachbesprechung mit den jeweiligen Lehrern.

„Diese Begegnungen sollen Brücken bauen zwischen uns Betroffenen, als Zeugen der Vergangenheit und euch Jugendlichen als Gestalter der Zukunft. Für eine Zukunft erfüllt mit Frieden!“, so Vera Werberova.

zz-5
zz-4

zz-3
zz-2

zz-1