Zum Schuljahr 2019/20 wurden die Realschule am Mauracher Berg und die Alemannen Werkrealschule zur Ruth-Cohn-Schule  zusammengeführt.

In der Ruth-Cohn-Schule bleiben die Schularten Realschule  und Werkrealschule mit allen bestehenden Klassen erhalten. Wir orientieren  uns weiterhin am Grundsatz des Bildungszentrums,  für alle Kinder im Gemeindeverwaltungsverband Denzlingen-Vörstetten-Reute ein passendes Bildungsangebot bereitzustellen. Wir sind überzeugt, dass wir durch diesen Schritt die Schülerinnen und Schüler in ihrer unterschiedlichen Leistungsfähigkeit stärken, noch gezielter fördern und auf die unterschiedlichen Schulabschlüsse vorbereiten können.

Mehr erfahren

Newsticker

Anträge für für digitale Leihgeräte
bis 13. November 2020



Informationsschreiben Ruth-Cohn-Schule

Update der Schulsozialarbeit

Infos zur Berufsorientierung

Aktuelle Informationen des Kultusministeriums

Owncloud Zugang für Schüler/Eltern

Owncloud Zugang für Lehrer

Moodle Zugang

.

.

QR-Code für Moodle der Ruth-Cohn-Schule

.

Jugendgemeinderat zu Besuch in der R7a

Am 06.11.2020 war der Jugendgemeinderat aus Denzlingen bei uns in der R7a zu Besuch. Sie haben sich und das was sie machen vorgestellt. JGR: Was ist das? Der JGR (Jugendgemeinderat) ist eine Zusammenkunft von Jugendlichen von 14 bis 20 Jahren,…
> Mehr

Das macht unsere Schule aus

igel-orginalIgeL

Um auf die zunehmenden unterschiedlichen Lernvoraussetzungen der Schülerinnen und Schüler zu reagieren haben wir das Konzept des Individuell gestalteten Lernens (IgeL) in den Klassenstufen 5 und 6 eingeführt.Ziel ist es, die Schülerinnen und Schüler auf ihrem jeweiligen Niveau zu fördern und niveaubezogene Lernsituationen zu schaffen.

Der Grundgedanke des Individuell gestalteten Lernens (IgeL) an unserer Schule besteht darin, dass die Schülerinnen und Schüler in einem Teil der Unterrichtsstunden in Deutsch, Mathematik und Englisch durch differenzierende und kooperative Aufgaben, vielfältige Inhalte in vorgegebener Reihenfolge bearbeiten und dabei die Möglichkeit erfahren in ihrem Tempo zu lernen, um dadurch gemeinsame und verschiedene (Niveaustufen) Ziele zu erreichen. >Mehr

 

Unterstufen-Chor

Für ca. 65 Fünft- und Sechstklässler beginnt der Schulmorgen einmal pro Woche mit Körper-, Stimm- und Rhythmusübungen, um anschließend Lieder einzustudieren. Das Repertoire richtet sich oft nach den Wünschen der Chorteilnehmer. Bei unterschiedlichsten Gelegenheiten wird das Eingeübte dann mit instrumentaler Begleitung und einer kleinen Choreografie aufgeführt: z. B. bei der Begrüßung der neuen Fünftklässler oder der Verabschiedung der Zehntklässler, im Europapark bei der Euro-Music-Begegnung oder im Seniorenheim.> Mehr 

 

Circus,  Schulband und andere AGseinrad

Unsere Schule bietet vielfältige Arbeitsgemeinschaften an. Regelmäßiges Üben und Proben schafft Sicherheit für die Aufführungen bei Schulfesten und anderen schulischen Veranstaltungen. Zusammen machen diese außerschulischen Angebote viel Freude bei allen Beteiligten. > Mehr 

 

Engagement, Fairness und freundliches Miteinander

sind die Grundlagen für Erfolg und Voraussetzung für eine gute Arbeitsatmosphäre und ein gutes Schulklima.  > Mehr 

 

Wahlpflichtbereich

Für das 7. Schuljahr wählen alle Schülerinnen und Schüler eines der Wahlpflichtfächer Technik (Te), Alltagskultur – Ernährung – Soziales (AES) oder Französisch.

Um auf die Wahl vorzubereiten  haben alle Schülerinnen und Schüler in der Stufe 6 Gelegenheit die genannten Fächer im Unterricht kennenzulernen.> Mehr

 

Mensabildmensa

Mit leerem Magen lernt es sich schlecht, mit einem gut gefüllten umso besser. Die Mensa ist geöffnet von Montag bis Freitag jeweils von 12.10 Uhr bis
14.00 Uhr, außer in den Schulferien. > Mehr

 
 

Nachmittagsbetreuung der AWO

Wir nehmen Denzlinger Schüler/innen auf, deren Eltern wegen Berufstätigkeit oder aus anderen Gründen nicht die Möglichkeit haben, ihre Kinder nach der Schule zu betreuen. Unsere Arbeit geschieht in engem Kontakt mit den Eltern und der Schule. Die Hausaufgabenbegleitung ist keine Nachhilfe. > Mehr